google-site-verification=TkDhqTh1E0_Q0DLjtRGGvJqNEyOznZMHmMrPjeuLQhM

Bewerbung auf dem neuesten Stand

Früher war der geschriebene Lebenslauf state-of-the-art. Dann kam der tabellarische Lebenslauf. Viele denken, dass dies immer noch up-to-date ist.

Nein.


Der tabellarische Lebenslauf hat dazu geführt, dass die Aufgaben, die zu einer Position gehören auch aufgezählt werden, genauso wie besondere Leistungen und Erfolge. Im Ergebnis werden Personaler von Aufzählungszeichen erschlagen.

Inzwischen hat sich zumindest rumgesprochen, dass man mit der jüngsten Position beginnt und so chronologisch rückwärts geht.


ABER die beruflichen Stationen werden nicht mehr in Stichpunkten erläutert. Heute wird ein Absatz über die Station verfasst. Besondere Leistungen und Erfolge werden dann stichpunktartig hinzugefügt. So fallen diese auch besonders auf beim Durchlesen des Lebenslaufes.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kompetenzprofil

Der tabellarische Lebenslauf wie ihn die meisten heutzutage erstellen hat zwei sehr große Schwächen: Die Tätigkeiten und Aufgaben bei einer beruflichen Position werden nur stichpunktartig erläutert un

Geschärftes Profil im Lebenslauf

Personaler studieren nicht jeden Lebenslauf. Das ist ein Irrtum. Erst wenn der Bewerber beim ersten Drüberlesen Interesse geweckt hat, schaut sich der Personaler evtl. im zweiten Schritt die interessa

© 2020 Sandra Rolshoven · Fleher Straße 261 · 40223 Düsseldorf

0159-0194 25 23 · sandra.rolshoven@outlook.de