google-site-verification=TkDhqTh1E0_Q0DLjtRGGvJqNEyOznZMHmMrPjeuLQhM

Wertige Informationen im Lebenslauf

Natürlich möchte man mit dem Lebenslauf Interesse wecken und hofft dass weitere Fragen aufkommen. Es darf aber nicht zu einem Ratespiel werden für den Personaler.


In Projekten und Veranstaltungen sind jede Menge Menschen eingebunden, um diese auf die Beine zu stellen. Gerade bei diesen Informationen wird oft "geschludert". Informationen werden nicht vollständig und nachvollziehbar gegeben.

Da wird eine Veranstaltung genannt oder ein Projekt und erwähnt dass man "dabei" war, also mitgewirkt hat.

Den Personaler interessiert inwieweit man daran mitgewirkt hat und die Eckdaten des Projektes oder Veranstaltung. Dabei ist die Rolle des Bewerbers wichtiger als die Eckdaten - deswegen werden diese möglichst knapp genannt.


Eckdaten:

1. Veranstaltungs-/Projektname

2. Anzahl Teilnehmer/Teamgröße

3. Ort

4. Anlass/Projektziel


Aufgaben, Verantwortlichkeiten und Rolle des Bewerbers bei der Veranstaltung/dem Projekt.


Achte darauf die Eckdaten und Deine Rolle vollständig anzugeben. Nur so ist diese gesamte Information vollständig und damit auch wertig. So kann der Personaler sich einen authentischen Eindruck verschaffen. Ein zu wenig an Informationen an dieser Stelle wirft unnötige Fragen auf.

Ganz oder gar nicht erwähnen...

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kompetenzprofil

Der tabellarische Lebenslauf wie ihn die meisten heutzutage erstellen hat zwei sehr große Schwächen: Die Tätigkeiten und Aufgaben bei einer beruflichen Position werden nur stichpunktartig erläutert un

Geschärftes Profil im Lebenslauf

Personaler studieren nicht jeden Lebenslauf. Das ist ein Irrtum. Erst wenn der Bewerber beim ersten Drüberlesen Interesse geweckt hat, schaut sich der Personaler evtl. im zweiten Schritt die interessa

© 2020 Sandra Rolshoven · Fleher Straße 261 · 40223 Düsseldorf

0159-0194 25 23 · sandra.rolshoven@outlook.de